21.10.2020 13:15
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Handel
Russland stockt Agrarexporte auf
Die russischen Agrarexporte sind in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 14 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr gestiegen.

In den ersten neun Monaten 2020 sind die Exporte von Agrar- und Ernährungsgütern aus Russland um 14% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr auf etwa 20 Mrd. USD (18 Mrd. CHF) ausgebaut worden, berichten die Landesmedien unter Berufung auf den Pressedienst der stellvertretenden Ministerpräsidentin Viktoria Abramtschenko.

Die positive Entwicklung ist insbesondere auf einen deutlichen Zuwachs der Agrarausfuhren nach China um 24,1% auf rund 2,8 Mrd. USD (2,5 Mrd. CHF) zurückzuführen, geht aus der Mitteilung hervor. Zu den weiteren wichtigen Importländern gehören die Türkei mit einem Umfang von gut 2,2 Mrd. USD (2 Mrd. CHF, Südkorea und Kasachstan (jeweils 1,14 Mrd. USD oder 1,3 Mrd. CHF sowie Ägypten (1,11 Mrd. USD oder 1 Mrd. CHF). In der gleichen Zeit sind die russischen Einfuhren von Produkten dieser Warengruppe um 1,6% auf zirka 20,3 Mrd. USD (18,4 Mrd. CHF) zurückgegangen.

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE