21.02.2016 08:52
Quelle: schweizerbauer.ch - sam
Bundesrat
Parmelin behält seinen Mazda
Die unterschiedlichen Auto-Vorlieben der Bundesräte Henry habegger Wer neu in den Bundesrat gewählt wird, kann sich neben einem Repräsentationswagen samt Chauffeur auch einen privaten Dienstwagen auslesen, den er selbst pilotieren darf.

Der neue Verteidigungsminister Guy Parmelin (SVP) setzt dabei auf Bewährtes, wie Recherchen  der "Schweiz am Sonntag" ergeben. Statt sich einen neuen Wagen zu bestellen, behält der Waadtländer Bauer seinen vergleichsweise bescheidenen Mazda 6 Sedan, den er schon vor seiner Wahl in die Regierung fuhr. «Weil er ihm gefällt», zitiert "Schweiz am Sonntag" VBS-Sprecher Renato Kalbermatten.

Und Parmelin setzt auf Transparenz. Der Bund habe ihm den Mazda abgekauft, und zwar für 20'000 Franken, also den Eurotaxwert, wie Sprecher Kalbermatten ausrichtet. Die Rechnung geht für beide Seiten auf. Der Bund spart einige tausend Franken, und Parmelin macht auch etwas vorwärts beim Geschäft.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE