11.04.2018 10:53
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Verbände
Müssen Frei und Kern SBV verlassen?
Beim Schweizer Bauernverband (SBV) gibt es in den Statuten eine Altersgrenze von 65 Jahren für Vorstandsmitglieder. Das sorgt beim SBV für Betriebsamkeit.

Hans Frei aus Watt ZH ist Präsident des Zürcher Bauernverbandes und Vizepräsident sowie  Mitglied des Vorstandes des SBV. Er hat Jahrgang 1953 und wird im Sommer 65-jährig. Hanspeter Kern aus Buchberg SH ist Präsident der Schweizer Milchproduzenten (SMP), des grössten Mitgliedverbandes beim SBV. Als solcher sitzt er auch im Vorstand des SBV. Kern wird im Januar 2019 65-jährig. 

Die Geburtstage sorgen bei den Verbandsstrategen für Kopfzerbrechen. Denn in den SBV-Statuten steht in Artikel 17 (Amtszeit der Organe): «Bei Erreichen des 65. Lebensjahres hat der Amtsinhaber oder die Amtsinhaberin zurückzutreten.» Im selben Artikel steht aber auch: «Die Amtszeit der gewählten Organe beträgt vier Jahre.»  

Urs Schneider, stellvertretender SBV-Direktor, sagt dazu: «Der Artikel beinhaltet einen Widerspruch zwischen dem ersten und dem letzten Absatz. Es ist vorgesehen, dass der Vorstand diesen bis im Sommer klärt und festlegt, ob ein Rücktritt sofort oder per Ende der Amtszeit erfolgen muss. Wir neigen zum Zweiten, müssen aber die Beratungen abwarten.» Frei und Kern sind bis 2020 gewählt und wären dann 67 und 66 Jahre alt. Die SMP teilen auf Anfrage mit, dass ein Rücktritt Kerns als SMP-Präsident kein Thema sei.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE