3.10.2019 14:50
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Deutschland
Ministerin will Saustall
Inmitten der Stadt München soll ein Schweinestall entstehen. Das Projekt "Saustall München" wird vom bayerischen Landwirtschaftsministerium unterstützt und hat zum Ziel, Stadt und Land näher zu bringen.

Das Projekt ist Teil einer Imagekampagne mit der laut der bayerischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) Stadt und Land wieder zueinander geführt werden sollen, wie die "Schwäbische" berichtet.

Unter den Bäuerinnen und Bauern herrsche laut Kaniber eine tiefe Betroffenheit, weil sie permanent als "Bodenvergifter, Tierquäler und Subventionsabgreifer" verunglimpft würden. Mit der Imagekampagne, die das Ministerium mit 5 Millionen Euro unterstützt, soll das Bild der Landwirtschaft wieder zurechtgerückt werden.

Die Inhalte der Kampagne könnten mitunter durchaus „provokant“ daherkommen, um die Bürger zum Nachdenken zu bringen, kündigte Kaniber an. So handele der Konsument widersprüchlich, wenn er den brennenden Regenwald in Südamerika beklage, aber gleichzeitig argentinische Steaks nachfrage.

Geplant sind Informationskampagnen auf allen Kanälen, vom Info-Bus bis zu den sozialen Medien und Kunstinstallationen. Als sichtbarstes Zeichen soll ein „Saustall mitten in München“ gebaut werden. Die Suche nach einem passenden Grundstück, auf welchem den Städtern ein „direkter Zugriff zur Landwirtschaft“ eröffnet werden soll, wurde bereits gestartet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE