29.06.2017 12:36
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Organisationen
IP-Suisse bleibt in Agrarallianz
Mit 82 zu 26 Stimmen bei 4 Enthaltungen haben sich die Delegierten der IP-Suisse dafür ausgesprochen, in der Agrarallianz zu verbleiben. Die Zürchter Sektion hatte den Austrag beantragt und dies vor allem mit der Gift-Plakatkampagne der Pro Natura begründet.

Pro Natura ist wie Vision Landwirtschaft, Stiftung Landschaftsschutz und Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) Mitglied der Agrarallianz, die sich unter anderem für die Abschaffung der Tierbeiträge und für die AP 14-17 engagiert hatte. Diverse Votanten, so etwa Markus Dietschi und Stefan Luder, betonten, wie wichtig es sei, mit kritischen Stimmen und besonders mit den Konsumenten in Kontakt zu sein. Lesen Sie mehr von der Delegiertenversammlung im "Schweizer Bauer" vom Samstag.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE