8.06.2015 14:33
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Inforama: Neue Führungsstruktur
Seit dem 1. Juni ist Markus Wildisen als Leiter des landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum Inforama BE im Amt. Mit dem Inkrafttreten der neuen Führungsstruktur ab dem 1. Juli wird er von fünf Fachbereichsleiter unterstützt. Diese bilden zusammen mit Ingenieur Agronom ETH die Geschäftsleitung.

Am Montag präsentierte der Vorsteher des Amts für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern (Lanat), Urs Zaugg, an einer Informationsveranstaltung die neue Führungsstruktur. „Es handelt sich um ein schlankes Modell mit einer zweckmässigen Gliederung der Fachbereiche und Ressorts“, lässt sich Zaugg in der Mitteilung zitieren. Die neue Organisation diene als gute Basis für die weitere Entwicklung des Inforama. Das Inforama ist das Bildungs-, Beratungs- und Tagungszentrum für Land- und Hauswirtschaft im Kanton Bern.

Wildisen war zuvor beim BLW

Volkswirtschaftsdirektor Andres Rickenbacher (SP) forderte die Kadermitglieder auf, sich nach langen Diskussionen um die Struktur wieder auf die Bildungs- und Beratungsarbeit zu konzentrieren. Die sechsköpfige Geschäftsleitung setzt sich ab dem 1. Juli 2015 wie folgt zusammen:

• Markus Wildisen, Leiter Inforama
• Fachbereich berufliche Grundbildung
• Fachbereich Berufsmaturität
• Fachbereich höhere Berufsbildung
• Fachbereich Beratung
• Fachbereich Support

Wer die einzelnen Fachbereiche leiten wird, ist noch nicht bekannt.

Wildisen leitete vor seinem Stellenantritt beim Kanton Bern beim Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) den Fachbereich Agrarökonomie, Raum und Strukturen. Für das BLW war er seit 1999 tätig. Von 2002 bis 2013 war er Fachbereichsleiter Meliorationen. Wildisen arbeitete zuvor beim Schweizer Bauernverband und bei der Migros. Er trat die Nachfolge von Dietrich Bögli und Beda Furrer an.

Co-Leiter verliessen Inforama

2011 entschied Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher, die Stelle des bisherigen Inforama-Direktors Andreas Gasser aufzuspalten. Somit kam es zu einer Co-Leitung. Dietrich Bögli und Beda Furrer übernahmen das zweigeteilte Amt am 1. Januar 2012. Bögli verliess das Inforama aber Ende August.

Nach dem Rücktritt von Bögli verzögerte sich die Stellenbesetzung aufgrund des Projektes «Weiterentwicklung der Führungs- und Zusammenarbeit am Inforama». Lanat-Vorsteher Urs Zaugg hat in Absprache mit Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher entschieden, die Leitung durch eine Person zu besetzen. Der bisherige Co-Leiter Beda Furrer stellte sich dazu nicht zur Verfügung und entschied, das Inforama zu verlassen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE