7.09.2015 14:54
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
EU
EU kündigt Hilfspaket für Bauern an
Die EU-Kommission hat am Montag in Brüssel ein umfassendes Hilfspaket für Bauern angekündigt. Dieses sei «robust und entschlossen», sagte ein Kommissionssprecher. Derweil gingen die Bauernproteste in Brüssel weiter.

Das Hilfspaket werde sowohl kurz- als auch langfristige Massnahmen beinhalten, sagte der Sprecher weiter. Denn die Milch- und die Schweinefleischproduzenten leiden unter einem starken Preiszerfall. Bestehende Flexibilität in der EU-Agrarpolitik solle ausgenutzt werden, hiess es weiter. So sollen die Bauern etwa neue Exportmärkte erschliessen können. Ausserdem sollen sie bei akuten Zahlungsschwierigkeiten unterstützt werden.

Auch ist vorgesehen, die Märkte zu stabilisieren und sicherzustellen, dass die Lieferketten funktionieren. Hingegen schliesst die EU-Kommission eine Mengenbegrenzung der Milchproduktion per Quoten angesichts des Preisverfalls aus. Die Details wird der Vizepräsident der EU-Kommission, Jyrki Katainen, am Nachmittag den EU-Agrarministern vorstellen, die zu einem Sondertreffen zusammengekommen sind. Katainen ersetzt den zuständigen EU-Agrarkommissar Phil Hogan, der im Spital ist.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE