3.06.2014 17:04
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Parlament
Deklarationspflicht: Bauernvertreter stimmten wie folgt
Der Nationalrat ist am Dienstag auf die Linie des Ständerates eingeschwenkt und hat sich gegen eine schärfere Deklarationspflicht für Rohstoffe bei verpackten Lebensmitteln ausgesprochen. Die Volksvertreter mit landwirtschaftlichem Hintergrund stimmten wie folgt:

Ja zum Kompromissantrag von Bauernverband, Konsumentenschutzorganisationen und Nahrungsmittelindustrie sagten Andreas Aebi (SVP, BE), Jacques Bourgeois (FDP, FR), André Bugnon (SVP, VD), Maya Graf (Grüne, BL), Jean-Pierre Grin (SVP, VD), Christine Bulliard (CVP, FR), Laurent Favre (FDP, NE), Jean-Paul Gschwind (CVP, JU), Hansjörg Hassler (BDP, GR), Markus Hausammann (SVP, TG), Walter Müller (FDP, SG), Guy Parmelin (SVP, VD), Bruno Pezzatti (FDP, ZG), Markus Ritter (CVP, SG), Albert Rösti (SVP, BE), Ernst Schibli (SVP, ZH), Urs Schläfli (CVP, SO), Erich von Siebenthal (SVP, BE) und Hansjörg Walter (SVP, TG).

Nein zum Kompromissantrag von Bauernverband, Konsumentenschutzorganisationen und Nahrungsmittelindustrie sagten: Caspar Baader (SVP, BL), Max Binder (SVP, ZH), Toni Brunner (SVP, SG), Jakob Büchler (CVP, SG), Jean-René Germanier (FDP, VS), Hansjörg Knecht (SVP, AG) und Pierre-François Veillon (SVP, VD).

Christophe Darbellay (CVP, VS), Leo Müller (CVP, LU) und Elisabeth Schneider (CVP, BL) haben an der Abstimmung  nicht teilgenommen. sal

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE