18.03.2016 09:22
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
BE: Kulturlandinitiative zurückgezogen
Das Initiativkomitee hat an seiner Sitzung am Donnerstag einstimmig beschlossen, den Rückzug der Kulturland-Initiative beschlossen. Der vom Grossen Rat verabschiedete Gegenvorschlag beinhaltet gemäss den Initianten die wesentlichen Forderungen.

Die Initiative wurde im Juni 2014 von einer ungewöhnlich breiten Allianz mit über 19'500 gültigen Unterschriften eingereicht. Der Grosse Rat hat am Mittwoch knapp mit 72 zu 70 Stimmen bei 9 Enthaltungen Ja gesagt zur Kulturlandinitiative des Berner Bauernverbands, der Grünen und der BDP. Das Volksbegehren wurde Mitte 2014 eingereicht und verlangt einen besseren Schutz des Kulturlandes, ohne dabei das wirtschaftliche Wachstum zu bremsen.

Ebenfalls angenommen hat der Grosse Rat den Gegenentwurf des Regierungsrates. Die hat nun die Initianten dazu bewogen, ihre Begehren zurückzuziehen. „Der Gegenvorschlag ermöglicht eine zeitnahe Umsetzung der Anliegen, ohne den Umweg über eine Volksabstimmung“, schreibt das Initiativkomitee.

Die Zustimmung des Grossen Rates zur Kulturland-Initiative sein ein starkes Zeichen für eine konsequente Umsetzung des Kulturlandschutzes. Man werde nun die Umsetzung der Gesetzesartikel genau verfolgen, betonen die Initianten.

Bedingt zieht das Komitee die Initiative zurück, weil es sichergehen will, dass es im Fall eines Referendums gegen die vom Grossen Rat beschlossenen Änderungen des Baugesetzes die Kulturlandinitiative doch noch dem Volk vorlegen könnte, schreibt die Nachrichtenagentur SDA.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE