27.08.2016 10:07
Quelle: schweizerbauer.ch - ats
Grüne Wirtschaft
«Bauernverband verpasst eine Chance»
Der Schweizer Bauernverband (SBV) habe für die «Grüne Wirtschaft» die Nein-Parole beschlossen, wolle aber im Abstimmungskampf neutral bleiben, berichtet der «Bund». Es gäbe nämlich gute Gründe, die Initiative zu unterstützen.

Es gäbe eine Argumentationsliste mit  neun Punkten, die für die «Grüne Wirtschaft» sprechen würden. Dem stünden sieben Gegenargumente gegenüber. SBV-Präsident Markus Ritter sage, auch wenn das Papier mehr Pluspunkte auflisten würde, seien die Gründe für ein Nein gewichtiger. «Die Initiative geht sehr weit und wäre kaum umsetzbar.»

Verloren habe damit der grüne Flügel im SBV. Einer seiner Vertreter ist Urs Brändli, Präsident von Bio Suisse. «Der Bauernverband hätte beweisen können, dass ihm die Nachhaltigkeit wirklich am Herze liegt», sagt Brändli und spricht von einer «verpassten Chance» des SBV.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE