24.05.2019 17:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Freiburg
Bauernpolitiker verstorben
Im Alter von 96 Jahren ist der ehemalige Freiburger Staats- und Nationalrat Joseph Cottet gestorben. Der SVP-Politiker gehörte der Freiburger Kantonsregierung von 1971 bis 1981 an.

Cottet war Gemeinderat von Bossonnens und wurde 1962 Ammann. Dieses Amt hatte er bis 1971 inne. Parallel dazu wurde er zum Grossrat des Vivisbach-bezirks gewählt. Er war von 1957 bis 1971 Mitglied des Grossen Rats.

Im Jahre 1971 wurde Joseph Cottet in den Staatsrat gewählt. Von seiner Wahl an bis zur Reorganisation von 1973 leitete er die Direktion des Militärwesens, der Landwirtschaft, des Forstwesens und der Staatsreben, danach leitete er die Landwirtschafts-, Polizei- und Militärdirektion.

1983 wurde Cottet, der aus dem Vivisbachbezirk stammte und Bauer war, in den Nationalrat gewählt, wo er bis 1987 verblieb. Wie der Freiburger Staatsrat in einer Mitteilung vom Freitag schreibt, engagierte sich Cottet stark für die Sache der Landwirtschaft. Cottet war auch Sekretär der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei BGB, der Vorgängerpartei der SVP. Zudem war der Redaktor vom «Le Courrier fribourgeois».

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE