3.08.2020 09:58
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz/mge
Österreich
Tag der Tomate in Österreich
Anlässlich des Tages der "Paradeiser" (Tomate) am 8. August warten Landwirtinnen und Landwirte in der Steiermark mit einer breiten Vielfalt des beliebten Fruchtgemüses auf.Steiermark-Vizepräsidentin Maria Pein. Der Absatz hat sich zuletzt sogar verdoppelt.

Sommertomaten haben von Juni bis Oktober Saison, sind sonnengereift, wachsen in humusreicher Erde und werden von bäuerlicher Hand in den kleinstrukturierten Betrieben gezogen. "Die vielen Sonnenstunden sorgen dafür, dass sie ihr fruchtiges Aroma ausgesprochen gut ausbilden. Im August sind die köstlichen Ochsenherz-, die süssen Cherry-, die kugelrunden Salat- sowie die länglichen Datteltomaten erntefrisch und reich an gesunden Inhaltsstoffen in den Regalen und auf den Märkten", unterstreicht die Vizepräsidentin.

Wir fühlen uns wohl wenn wir Tomaten essen

Nicht nur große Geschmackfreuden, sondern auch jede Menge Wohlgefühl stecken in den sonnengereiften Sommertomaten. Denn das Fruchtgemüse enthält besonders viel Zink, das unser Körper für die Herstellung des Nervenbotenstoffes Serotonin benötigt, welches wiederum für unser Wohlgefühl sorgt. Außerdem enthalten sie viel Wasser, wichtige Vitamine wie A, B, C und E sowie reichlich Lycopin und Fruchtsäuren, wie auch 17 Mineralstoffe.

Schnelle, gesunde und erfrischende Küche

Tomaten sind in der Küche vielseitig verwendbar. In sehr kurzer Zeit lässt sich ein Gazpacho, eine erfrischende kalte Tomatensuppe, auf den Tisch bringen. Mit Sommertomaten können unzählige, leichte Sommergerichte wie etwa Salatvariationen, kalte sowie warme Suppen, Saucen und vieles mehr kreiert werden. In Kombination mit Teigwaren, Poulet, Fisch oder anderen Gemüsen entstehen in kürzester Zeit wahre Köstlichkeiten.

Zahlen und Fakten

Sommertomaten sind das Lieblingsgemüse der Österreicherinnen und Österreicher. Im Schnitt werden pro Kopf und Jahr 29,2 kg gegessen, das ist beinahe eine Verdoppelung in den vergangenen 20 Jahren. 2019 haben die etwa 70 steirischen Tomaten-Bauern 6'800 t dieser erlesenen Früchte kultiviert, das ist mehr als ein Zehntel der österreichischen Gesamternte. 500 t davon sind Ochsenherz-Arten. Die Steiermark ist nach Wien, dem Burgenland und Niederösterreich das viertwichtigste Tomaten-Anbauland Österreichs.

Herr und Frau Schweizer essen pro Jahr 82.2 kg Gemüse. davon sind 2.85 kg Cherry-Tomaten und 6.74 kg andere Tomaten. Insgesamt kommen sie auf 9.58 kg pro Jahr, das ist ein Drittel von dem was in Österreich pro Kopf konsumiert wird.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE