23.02.2016 13:24
Quelle: schweizerbauer.ch - sam
Pilze
Schweizer Pilze wachsen
Die Mitglieder des Verband Schweizer Pilzproduzenten (VSP) konnten im 2015 den Absatz ausbauen. Bei Champignons um 3,2% und bei Edelpilzen um 5,8%, wie aus einer Mitteilung des VSP hervor geht.

Die Importe stiegen bei Champignons um 2.2%, bei Edelpilzen um 15.2%. Der Schweizer Pilzmarkt hat somit ein Volumen an frischen Champignon von gut 10‘300t und knapp 800t Edelpilze. Bei Champignons liegt die Marktversorgung über 75%, bei Edelpilzen bei gut 35%.

Fritz Burkhalter, Sekretär VSP rechnet mit einem weiter kontinuierlichen Wachstum bei Champignons und mit einem stärker möglichen Marktausbau bei den Schweizer Edelpilzen, wo auch eine beschränkte Substitution der Importe möglich ist. Absatzmässig fasst er das 2015 in ein gutes erstes und in ein kritisches zweites Halbjahr zusammen. So führte die lang anhaltende Hitze ab Juni zu einem spürbaren Absatzrückgang. Der starke Franken gegenüber dem Euro erhöhte den Preisdruck aus dem Ausland weiter. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE