26.10.2015 15:23
Quelle: schweizerbauer.ch - Jonas Ingold, lid
Gemüse
Das Rüebli: Der Spitzenreiter
Rüebli liegen in der Beliebtheitsskala unter den Gemüsen seit Jahren auf einem Spitzenplatz. Über 8 Kilo werden pro Kopf und Jahr konsumiert.

Rüebli sind eines der beliebtesten Gemüse der Schweiz. Im letzten Jahr belief sich der Pro-Kopf-Konsum auf 8,23 Kilo. 66'964 Tonnen Rüebli gingen 2014 über den Ladentisch. Mit 60'817 Tonnen kam der allergrösste Teil davon aus der Schweiz. Dank guter Lagerfähigkeit sind Rüebli das ganze Jahr frisch erhältlich.

Wichtige Mineralstoffe

Rüebli, deren charakteristischer Geschmack von den ätherischen Ölen herrührt, sind äusserst gesund. Nebst Ballaststoffen enthalten sie wichtige Mineralstoffe wie Eisen oder Kalzium. Vor allem sind Rüebli gute Lieferanten von Betacarotin, das für die orange Farbe verantwortlich ist und vom menschlichen Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Dieses verstärkt den Schutz der Zellen und ist wichtig für Haut, Schleimhäute, Haare und Augen.

Tipp

Rüebli sind bis zu sechs Monaten haltbar. Es empfiehlt sich, sie nicht in der Nähe von Äpfeln aufzubewahren. Letztere geben Ethylen ab, was den Alterungsprozess der Rüebli beschleunigt. Zudem können die Rüebli dadurch bitter werden.

Alleskönner

Rüebli sind in der Küche vielseitig verwendbar. Das knackige Gemüse schmeckt roh, etwa als Salat. Rüebli ergeben gekocht eine ideale Beilage, sie lassen sich aber auch zu Saft oder Kuchen verarbeiten.

Rüebli existieren neben der in der Schweiz verbreiteten orangen Färbung auch in vielen weitern Farben und Formen. Die ältesten Belege für eine Nutzung von wilden Rüebli stammen aus dem antiken Rom und Griechenland, wo das Gemüse als Arzneipflanze verwendet wurde. Die ersten Hinweise auf orangefarbene Rüebli tauchten im 17. Jahrhundert in Holland auf.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE