9.08.2020 15:35
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Pflanzen
Maiswurzelbohrer: Fallen neu verteilt
Der Maiswurzelbohrer ist ein Quarantäneschädling, der gemäss Pflanzengesundheitsverordnung überwacht werden muss. Auch in diesem Jahr hängen wieder in der ganzen Schweiz die Maiswurzelbohrerfallen.

Neu werden die Fallen laut dem Strickhof  nicht mehr in der Nähe von Verkehrsachsen platziert, sondern es wird ein gleichmässiges Punktenetz über die Schweiz gelegt. Die Gemeinden, in denen Fallen aufgehängt werden, sind somit vordefiniert. Bei den Fallen handelt es sich um vollkommen ungefährliche Klebefallen, die den Maiswurzelbohrer mit einem Duftstoff anziehen. Auf die Maispflanzen haben die Fallen keine Auswirkung. Die kantonalen Pflanzenschutz-Fachstellen kümmern sich um das Aufstellen, das Kontrollieren und Abbauen der Fallen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE