9.07.2013 13:20
Quelle: schweizerbauer.ch - Doris Grossenbacher
Umfrage
Wann geht bei Ihnen die Ernte los?
Das Jahr 2013 war bisher eher kühl und vor allem niederschlagsreich. Das hat sich auch auf den Beginn der Gerstenernte ausgewirkt. Wann beginnen Sie mit Dreschen? Machen Sie mit bei unserer Online-Umfrage.

In der Schweiz werden in diesen Tagen erste einzelne Gerstenfelder geerntet. Im grösseren Stil starte die Ernte in frühen Lagen jedoch erst Anfang nächste Woche, teilen Sammelstellen mit. Damit beginne die Ernte rund 15 Tage später als in anderen Jahren.

Im Gegensatz zu anderen Jahren hat das USDA mit der Veröffentlichung der US-Ernteschätzung zum Stichtag 1. Juli keine unmittelbaren extremen Preiskorrekturen an den Börsen ausgelöst. Nachdem verschiedene Länder europäischen Weizen nachgefragt haben, hat sich die Börse in Paris wieder erholt und tendiert freundlicher. Die Getreideernte in Osteuropa ist in vollem Gang. Bei der Gerste sind in der Zentralukraine 75 Prozent der Flächen und beim Weizen gut 23 Prozent der Flächen geerntet, schreibt agrarzeitung.de. Die Erträge seien leicht höher als im Vorjahr, meldet das dortige Landwirtschaftsministerium.

Ägypten hat nach längerer Auszeit 180000 Tonnen Weizen aus Rumänien und der Ukraine gekauft. Wegen der durch Nässe geschädigten Bestände in China erwartet der Markt weitere Weizenkäufe. Der Sojaschrotpreis dürfte bis zur neuen US-Sojabohnenernte im Oktober/November gut unterstützt bleiben. Der tiefe US-Lagerbestand lässt zurzeit noch keine schwächere Tendenz zu. Immerhin gaben die Rapsschrotpreise etwas nach. Rapsschrot wird ab der neuen Ernte ab August zu günstigen Konditionen offeriert. Bei den Mühlenachprodukten sei das Angebot gut und die Preise seien interessant, so Händler.

Wie sieht es bei Ihnen mit der Gerstenernte aus? Haben Sie bereits angefangen oder ist es noch nicht so weit? Machen Sie mit bei unserer Online-Umfrage.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE