28.07.2015 15:58
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Rus: Weizenfläche deutlich ausgeweitet
Die russischen Ackerbauern haben das Weizenareal für die diesjährige Ernte spürbar ausgedehnt. Nach vorläufigen Schätzungen des Föderalen Statistischen Dienstes Russlands (Rosstat) von vergangener Woche beläuft sich die Weizenfläche auf fast 27 Mio. ha. Das wären 1,6 Mio. ha oder 6,1% mehr als im Vorjahr.

Das gesamte für Getreide- und Körnerleguminosen wurde hingegen lediglich um 334'000 ha oder 0,7% auf 47 Mio. ha vergrössert. Auch die Anbauflächen aller anderen wichtigen landwirtschaftlichen Kulturen wurden von den Produzenten ausgeweitet: Für Zuckerrüben haben die Statistiker ein Plus von 11,3% auf 1 Mio. ha verzeichnet, während für Sonnenblumen ein Flächenzuwachs um 1,4% auf knapp 7 Mio. ha ermittelt wurde.

Ausserdem wurde von den Bauern das Anbauareal von Kartoffeln um 0,8% auf 2,1 Mio. ha ausgedehnt. Bei Gemüse gab es eine Flächenerweiterung um 1,7% auf rund 693'000 ha. Getreide, Zuckerrüben und Sonnenblumen werden laut Rosstat in Russland - wie bisher - vorwiegend von gemeinschaftlich geführten Agrarunternehmen angebaut. Deren Anteile an den fruchtartspezifischen Gesamtflächen belaufen sich in diesem Jahr auf 69% und 88,4 % beziehungsweise 66,1%.

Fast alle sonstigen Anbauflächen von Zuckerrüben und Sonnenblumen sowie 30% des Getreideareals entfallen auf die Betriebe selbständiger Landwirte. Dagegen werden Kartoffeln und Gemüse überwiegend von Hofwirtschaften angebaut. Deren Anteile an den Anbauflächen dieser Kulturen beliefen sich auf 83,3% und 73,1%.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE