28.10.2014 13:23
Quelle: schweizerbauer.ch - gro
Soja
Plötzlich wollen viele Soja anbauen
Die Anmeldungen für den Sojaanbau überstiegen die Nachfrage. Grund dafür sind wohl die Landschaftsqualitätsbeiträge. Nach wie vor werden Produzenten von Sonnenblumen gesucht.

Bis am 4. Oktober 2014 sind bei der Agrosolution AG die Anmeldungen für den Anbau von Sonnenblumen und Soja eingegangen. Da bei Soja die Anmeldungen deutlich über der Abnahmemenge lagen, konnte den bisherigen Produzenten die gewünschte Menge, den neuen Produzenten jedoch nur eine Teilmenge zugeteilt werden, wie der Getreideproduzentenverband (SGPV) mitteilt.

Vertragsmenge erhöht

Insgesamt seien 4674 t Soja angemeldet worden. Mit den Abnehmern seien jedoch lediglich Verträge für 3800 t vereinbart gewesen. «Nach Rücksprache konnte die Vertragsmenge um 500 t auf 4300 t erhöht werden», so der SGPV. Neuanmeldungen könnten aber nicht mehr berücksichtigt werden.

Vermutlich seien diese höheren Anmeldemengen bei Soja auf die Landschaftsqualitätsbeiträge zurückzuführen (Soja ist eine farbig blühende Hauptkultur). Der SGPV befinde sich hier in der Zwickmühle, da er für eine marktgerechte Produktion einsteht, das heisst, dass nur Mengen produziert werden, welche auch abgesetzt werden können. Auf der andern Seite wollten die Landwirte verständlicherweise diese neue Beitragsform nutzen. Der SGPV werde sich dafür einsetzen, eine für die Zukunft befriedigende Lösung zu finden.

Sonnenblumen: 5000 Tonnen fehlen

Da die ausgeschriebene Sonnenblumen-Menge von 18000t trotz einer deutlich gesteigerten Anmeldemenge von 12919 t bei Weitem nicht erreicht ist, sind hier ausdrücklich Nachmeldungen erwünscht. Die neu eingeführte Extenso-Prämie könne den Sonnenblumenanbau in manchen Fällen noch interessanter machen.

Die Stützungsbeiträge aus dem Produktionspool Ölsaaten für die Ernte 2015 bleiben gegenüber 2014 unverändert:

Sonnenblumen: 10 Fr./dt
HO-Sonnenblumen: 8 Fr./dt
Speise- und Futtersoja: 8 Fr./dt
Soja-Saatgut: 13 Fr./dt

Anmeldungen für Sonnenblumen werden laufend von der Agrosolution AG in Zollikofen entgegengenommen, www.agrosolution.ch, Tel. 031 910 20 90.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE