19.12.2014 16:44
Quelle: schweizerbauer.ch - Peter Imhof, Schweizer Zucker AG
Zuckerrüben
Lose Schnitzel in Frauenfeld bis Heiligabend abholen
In der Berichtwoche 13 (8. bis 14. Dezember 2014) wurden 140'000 Tonnen Rüben verarbeitet. Bis Kampagnenende werden 58'000 Schnitzelballen gepresst.

Erneut konnte bei der Verarbeitung ein neuer Rekord erzielt werden. In beiden Werken wurden gesamthaft rund 140'000 TonnenRüben angeliefert und verarbeitet. Die Laborergebnisse bewegten sich sowohl beim Zuckergehalt als auch beim Gesamtabzug im Rahmen der Vorwoche.

Die reibungslose Verarbeitung erlaubt es, die Rübenanfuhren für das Werk Frauenfeld noch vor Weihnachten abzuschliessen. Lose Schnitzel können ab Frauenfeld letztmals am 24. Dezember bezogen werden. Dem gegenüber bleibt die Planung für das Werk Aarberg unverändert. Infolge Weihnachten werden vom 22. bis 24. Dezember zusätzliche Rüben angeliefert. Da die Lagerkapazitäten nur für einen Tag ausreichen, müssen auch am Stephanstag Rüben nach Aarberg geliefert und an einigen Bahnhöfen verladen werden.

Dieses Jahr werden aufgrund der Rekordernte und der guten Nachfrage an Rübenschnitzeln rund 58'000 Pressschnitzelballen produziert. Das sind trotz der höheren Abpressung der Schnitzel auf 28% Trockensubstanz rund 4000 Ballen mehr als im Vorjahr. Die Ballen sind alle mit dem SRV-Logo (Schweizer Raufutter-Verband) gekennzeichnet.

Sie werden frisch ab Produktion gepresst und stehen für eine einwandfreie Qualität. Das SRV-Logo steht zudem für eine korrekte Deklaration und für die Rückverfolgbarkeit. Der Aufschlag von 10 Franken pro Ballen wird erst ab Februar verrechnet, da rund 10 bis 15% der Ballen erst in der Altjahrswoche produziert werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE