15.01.2014 11:03
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Getreide
IP-Suisse: Über 6 Millionen Prämie und Zusatzbonus
Die IP-Suisse-Weizen-, Roggen- und Rapsproduzenten erhielten über die Feiertage ihre Prämie. Weil nicht sämtliches Wintergetreide ausgesät werden konnte, erhalten IP-Suisse-Bauern, die Sommerweizen angemeldet haben, bei der Prämienauszahlung für die Ernte 2014 einen Zusatzbonus von 2 Franken pro 100 Kilogramm Weizen.

Bei der letztjährigen Ernte hätten die Unterschiede zwischen Intenso- und Extensoanbau weniger als 10 kg/a betragen, teilt die Organisation am Mittwoch in einem Communiqué mit. Konventioneller Weizen werde erst bei rund 20 kg/a Mehrertrag rentabler, wird betont. Zu beachten sind gemäss IP-Suisse die geringeren Produktionskosten sowie der IP-Suisse Biodiversitätsbeitrag (total 1,5 - 2 Mio. Fr./Jahr). Insgesamt schüttete die Organisation über 6 Millionen Franken Prämien aus.

Sommerweizen statt Alternativkulturen

Die IP-Suisse-Prämie entspricht im Schnitt rund 10 Prozent des Marktpreises. Dies mache die Extenso-Produktion von Getreide noch wirtschaftlicher, wird in der Mitteilung hervorgehoben. Im vergangenen Herbst machte das Wetter einigen Produzenten aber einen Strich durch die Rechnung. Nicht sämtliches Wintergetreide konnte ausgesät werden.

Damit die vorgesehenen, aber noch nicht bestellten Brotgetreideflächen mit Weizen kultiviert werden und nicht an Alternativkulturen verloren gehen, lanciert die IP-Suisse eine einmalige Sonderaktion. Sämtliche bei IP-Suisse angemeldeten Sommerweizensorten (Fiorina, Campala usw.) erhalten bei der Prämienauszahlung der Ernte 2014 einen Zusatzbonus von Fr. 2.00/100 kg. Dies gelte für alle bereits angemeldeten Sommerweizen und diejenigen, die noch angemeldet werden.

Die heutigen Schweizer Sommerweizensorten liefern gemäss IP-Suisse einen guten bis sehr guten Ertrag, sind extenso-tauglich und damit „wirtschaftlich attraktiv“.

Innovationen

In den kommenden Wochen werden zudem zwei Produktneuheiten lanciert. Ab Mitte Februar wird Hiestand ein IPS-Gerstenbrot ins Sortiment aufnehmen. Die Migros-Bäckerei Jowa wird ein Bündner Landsortenbrot unter dem TerraSuisse-Label in der Migros Ostschweiz anbieten. Bereits im Handel ist ein Müesli von Zwicky mit IP-Suisse beta-Gerste.

Anmeldungen für Sommerweizen sind unter der Telefonnummer 031 910 60 00 oder über www.ipsuisse.ch möglich. Dies gilt auch für Winterweizen für den Herbst 2014.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE