13.03.2016 11:59
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Getreideexporte nach China nicht vor 2017
Russland wird erst im kommenden Jahr Getreide nach China liefern. Wie der Generaldirektor des Handelsunternehmens Pro Zerno, Vladimir Petritschenko, auf einer Konferenz zum Thema Wintergetreide in der russischen Altairegion erklärte, müssen aber vorher noch einige Vertragsfragen im Rahmen des bereits im Dezember 2015 angebahnten Handelsgeschäfts geklärt werden.

Im Einzelnen seien dabei Exporte von Weizen, Mais und Reis, aber auch von Sojabohnen und Raps geplant. Nach Angaben des russischen stellvertretenden Landwirtschaftsministers, Sergej Levin, sind für 2017 Lieferungen von 300 000 t bis 350 000 t Getreide vorgesehen, die in den folgenden Jahren auf 700 000 t bis 1 Mio t steigen sollen. Die gesamten russischen Getreideexporte in der Vermarktungssaison 2015/16 schätzte Levin im Januar auf 30 Mio t.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE