24.04.2016 07:06
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Kanada
Can: Sommerweizen- und Rapsfläche deutlich tiefer
Die Farmer in Kanada planen für dieses Frühjahr eine spürbare Verringerung der Raps- und Weizenaussaat. Das ergab die zwischen dem 16. und 31. März von Statistics Canada durchgeführte Befragung von rund 11'500 Landwirten, deren Ergebnisse nun veröffentlicht wurden.

Dabei gaben die Farmer an, zur Ernte 2016 nur noch 7,83 Mio. ha Raps anbauen zu wollen. Das wäre gegenüber 2015 eine Einschränkung um 3,7%. Bereits zur Ernte 2015 war das Areal im Jahresvergleich kleiner ausgefallen, und zwar um 3,3 %.

Mit Blick auf den Anbau von Sommerweichweizen wird mit 6,49 Mio ha gerechnet. Das wäre gegenüber 2015 eine Einschränkung um 5,7 %. Die gesamte Weizenfläche soll um 1,1% auf 9,65 Mio. ha abnehmen, nach einem Plus von 1% im Vorjahr. Eingeschränkt werden soll 2016 auch das Sojabohnenareal, nämlich um 1,9% auf 2,19 Mio ha. Indes wird für Hafer sogar ein Minus von 10,9% auf 1,20 Mio ha erwartet. Dagegen weist Statistics Canada für Gerste ein voraussichtliches Anbauplus von 3,8 % auf 2,74 Mio. ha aus.

Ausserdem wollen die Farmer die Aussaat von Linsen im Vergleich zum Vorjahr um 30,1% auf 2,08 Mio ha ausdehnen und die von Trockenerbsen um 16,3% auf 1,73 Mio. ha. Zudem sollen 1,41 Mio. ha Körnermais angebaut werden, was ein Plus von 6,2% bedeuten würde. Im Zuge der Flächenausdehnung dürfte die geplante Sommerbrachefläche schrumpfen, und zwar um 15,6% auf voraussichtlich 874'000 ha.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE