19.11.2019 07:35
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Argentinien
Rindfleisch für Chinesen
Dank einer sprunghaft ansteigenden Nachfrage aus China entwickelten sich die argentinischen Rindfleischexporte von Januar bis September 2019 positiv. Die bisherigen Exporterlöse übertreffen bereits jetzt den Wert aus dem gesamten Vorjahr.

Fast drei Viertel der argentinischen Rindfleischexporte gelangen nach China, schreibt der Nachrichtendienst aiz.info. Die Lieferungen Richtung Peking legten von Januar bis September 2019 273'886 t zu, was deutlich mehr war als im gesamten Vorjahr (206'606 t).

Chile und Israel waren mit deutlich kleineren Mengen von rund 20'000 t weitere wichtige Abnehmer von argentinischem Rindfleisch. In der EU sind nach Deutschland die Niederlande und Italien wichtige Importeure.

Die Produktion von argentinischem Rindfleisch kann nur bedingt mit dem gestiegenen Exportbedarf mithalten. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden 11,5 Mio. Rinder geschlachtet, das waren 3% mehr als im Vorjahreszeitraum. In Argentinien hofft man, sich dauerhaft am chinesischen Markt etablieren zu können.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE