12.03.2018 09:40
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Futtergetreide
Futtergetreide: Richtpreise stabil
Die Richtpreise für Futtergetreide und Eiweisspflanzen wurden auf dem Niveau des Vorjahres belassen. Dies sei ein Bekenntnis zu den einheimischen Futtermittelrohstoffen, schreibt die Branchenorganisation Swiss Granum.

Mit der Beibehaltung der Richtpreise sorge man für Stabilität am Markt, schreibt die Organisation. Um die Anbaubereitschaft und damit die Futtergetreideproduktion in der Schweiz längerfristig aufrechtzuerhalten, sind gemäss Swiss Granum weitere Massnahmen nötig.

Das Belassen der Richtpreise sei ein Bekenntnis zur Versorgung des Marktes mit Schweizer Futtermittelrohstoffen und ein wichtiger Bestandteil für eine glaubwürdige inländische Fleisch- und Eierproduktion, hebt Swiss Granum hervor.

Beschlossen wurden die Richtpreise von der Kommission „Markt-Qualität Getreide“ von Swiss Granum an der Märzsitzung. Letztmals wurden die Richtpreise für Futtergetreide im Jahr 2010 verändert. Der Ernterichtpreis für Brotgetreide und der Richtpreis für Körnermais werden am 28. Juni 2018 festgelegt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE