3.06.2013 17:25
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Zuckerrüben
Frühbestellung von Rübenschnitzeln kann sich lohnen
Die miese Witterung wirkt sich auch das Wachstum der Zuckerrüben aus. Es werden tiefere Erträge erwartet. Damit dürfte auch die Schnitzelmenge geringer ausfallen. Bei den Zuckerfabriken läuft momentan eine Schnitzel-Frühbestellaktion.

Das feuchte und nasse Wetter der vergangenen Wochen hat sich auch das Wachstum der Pflanzenwelt ausgewirkt. Auch die Zuckerrüben haben durch die miesen Bedingungen gelitten, sei es bei der Aussaat und nun auch bei der Entwicklung.

Aufgrund des derzeitigen Entwicklungsstandes der Zuckerrüben zeichnen sich für diesen Herbst deutlich geringere Erträge und somit auch eine entsprechend niedrigere Pressschnitzelmenge ab, schreiben die Zuckerfabriken Aarberg und Frauenfeld (ZAF) am Montag in einem Communiqué.

Die Silageherstellung sei das sinnvollste Konservierungsverfahren für Pressschnitzel, heisst es weiter. Sowohl feste Siloeinrichtungen wie die Schlauchsilierung seien geeignet. Es würden die üblichen Silierregeln, das heisst, gut verdichten und luftdicht abdecken, gelten.

Zuckerrübenschnitzel seien nicht nur wegen dem hohen Energiegehalts, sondern auch wegen der ernährungsphysiologischen Eigenschaften bei der Fütterung beliebt. Seit einigen Jahren wird den Zuckerrübenschnitzeln Melasse beigemischt. Dadurch werden diese etwas dunkler, schmecken den Tieren jedoch besser und sind aufgrund des erhöhten Zuckergehaltes besser konservierbar.

Weiter Infos zur Bestellung finden Sie hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE