4.10.2014 09:32
Quelle: schweizerbauer.ch - Jonas Ingold, lid
Grossbritannien
Der Aufstieg zum Bauernhof-Glace-Giganten
Vor über 100 Jahren als gewöhnliche Farm gegründet, ist Mackie's of Scotland mittlerweile einer bekanntesten Glace-Hersteller in Grossbritannien.

Von weitem sieht die Westtown Farm wie eine von vielen im schottischen Aberdeenshire aus. Vielleicht etwas grösser. Doch Mackie's of Scotland ist nicht nur eine Farm, sondern auch ein Verarbeitungsbetrieb und eine der wichtigsten schottischen Lebensmittelmarken. Der Hof, der mittlerweile in vierter Generation geführt wird, ist hauptsächlich für seine Eiscreme-Produktion bekannt. Zahlreiche Sorten werden auf der Farm hergestellt.

Creamy by Nature

Die Milch zur Herstellung stammt hauptsächlich von den eigenen Kühen. Nur wenn die Glace-Nachfrage besonders hoch oder tief ist wird Milch zugekauft resp. verkauft. Verantwortlich für die Milchproduktion sind 320 Kühe, Kreuzungen zwischen Holstein und Schwedischem Rotvieh sowie Holstein und Jersey. Dank der Kreuzung seien die Tiere robuster und gesünder, erklärt der Verantwortliche. Die Jersey-Milch weist zudem einen hohen Fettgehalt auf – ideal für die Produktion von Glace.

"Creamy by Nature" – "Cremig durch die Natur" lautet ein Slogan von Mackie's Eiscreme. Die Natur stellt sich aber zumindest der Schweizer Besucher anders vor, wenn er den Stall betritt. Raus aus dem Stall kommen die Kühe nicht. Ein Teil der Tiere ist am Fressen, während die anderen auf Sägemehl liegen. Alles ist hoch effizient, die Arbeit wird zumeist von Maschinen übernommen. Fünf Melkroboter sind dafür zuständig, dass die Milch fliesst. Ein weiterer Roboter fährt alle zwei Stunden durch den Stall und schiebt das Futter zu den Kühen, damit sie gut rankommen.

Sortiment erweitert

Rund elf Millionen Liter Eiscreme von Mackie's werden pro Jahr verkauft. Der grösste Teil in Grossbritannien, zudem in kleineren Exportmärkten im mittleren Osten sowie in Korea. Die Firma versteht es, sämtliche Fäden der Verarbeitung in den Händen zu halten, selbst die Verpackung für das Eis wird selbst hergestellt, nur das Granulat wird angeliefert.

Mittlerweile ist die Produktion ausgeweitet worden und im Sortiment finden sich neben zahlreichen Eisvarianten auch Pommes Chips mit teils so typisch schottischen Geschmacksrichtungen wie Haggis und Aberdeen Angus. Ganz neu hinzugekommen ist eine Schokoladenlinie. In die Schweiz soll diese aber zumindest derzeit nicht exportiert werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE