31.01.2019 12:45
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
D: Russischer Discounter kommt
Der russische Discounter Mere hat in Leipzig eine Filiale eröffnet. Gewerkschaften befürchten eine Abwärts-Spirale bei den Lebensmittelpreisen.

Der russische Discounter Mere hat am 29. Januar 2019 in Leipzig eine Filiale eröffnet – die erste in Deutschland. Der Detailhändler werbe mit dem Slogan "Jeden Tag nur Tiefstpreise", berichten deutsche Medien. Geplant ist ein Filialnetz von über 100 Läden, alle im Osten von Deutschland. Statt aus Regalen werden Kunden die Waren von Paletten und Hochregalen greifen müssen. 

Das Unternehmen will die Konkurrenz preislich um 20 Prozent unterbieten. Der Discounter spart dazu bei der Ausstattung und kauft möglichst günstig ein, dies in Russland und bei mittelständischen Unternehmen. Zudem ist das Sortiment stark eingeschränkt. Lebensmittel machen etwa 70 Prozent des Angebotes aus, aber auch Textilien, Drogerieartikel und Haushaltwaren gehören zum Sortiment. Hinter Mere steht TS-Markt, das wiederum ein Tochterunternehmen von Torgservis ist. Laut eigenen Angaben betreibt Togservis aber 928 Filialen in Asien und Osteuropa.

Die Gewerkschaft NGG ist alarmiert und warnt vor einem verschärften Preiskampf bei Lebensmitteln. Wer mit dem Versprechen antrete, die ohnehin schon günstigen Lebensmitteldiscounter in Deutschland drastisch zu unterbieten, der drehe weiter an der Preis-Abwärts-Spirale, heisst es in einer Mitteilung. 

Lebensmittel seien Qualitätsprodukte und keine Ramschware. Das „Billig-Prinzip“ des Handels setze am Ende auch Jobs aufs Spiel, warnt die Gewerkschaft. Die Ernährungsindustrie in Deutschland zählt knapp 600'000 Arbeitsplätze.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE