13.06.2017 13:00
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Bern
Brot zu „100 Prozent Bern“
In der Bäckerei Reinhard werden neuerdings Brotwaren unter dem Label „100% Bern“ angeboten. Das Getreide wird von Berner Bauern nach IP Suisse-Richtlinien ökologisch angebaut. Die gesamte Wertschöpfungskette- vom Getreidefeld bis ins Brotregal- findet konsequent im Kanton Bern statt.

Alexander Reinhard, Geschäftsführer der Bäckerei Reinhard legt grossen Wert auf erstklassige Rohstoffe. Er führt die Familientradition des handwerklichen Backens nun schon in der vierten Generation, heisst es in einer Medienmitteilung.

"100% Bern" steht für Brot, welches konsequent innerhalb des Kantons Bern produziert wird. Das Getreide stammt von Berner Bauern, welche sich an die vertraglich geregelten Vorschriften von IP-Suisse zum Boden-und Pflanzenschutz, sowie zur Düngung halten. Danach wird das Getreide in der Mühle Burgholz in Oey-Diemtigen gemahlen und zu Backmehlen verarbeitet. Dieses wird später nach kurzem Transportweg, in der Backstube in Bolligen zu Brotwaren verarbeitet.

Erfreute Partnerschaft

"IP-Suisse freut sich gemeinsam mit einem wichtigen Partner am Standort Bern den Konsumenten einzigartige Brote anzubieten, welche aus umweltschonend und biodiversitätsförderndem Berner Getreide hergestellt wurde", lässt sich Fritz Rothen, Geschäftsführer von IP-Suisse, im Communuiqué zitieren.

Familienunternehmen mit Tradition

Die Bäckerei Reinhard wurde 1909 gegründet und ist seither in Familienhand. Beschäftigt werden rund 140 Mitarbeiter. Die Bäckerei Reinhard ist an fünf Standorten vertreten. Gebacken wird in der Backstube in Bolligen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE