3.07.2020 06:00
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Geflügelmarkt
Ausbau Geflügelfleischproduktion
Kasachstan baut die Geflügelfleischproduktion planmäßig aus, damit der hohe Importanteil verringert werden kann.

Nach den Plänen des kasachischen Landwirtschaftsministeriums soll 2020 die Erzeugung von Geflügelfleisch im Land um weitere 35% auf gut 300'000 t steigen. Schon im vergangenen Jahr ist hier ein Produktionszuwachs um 16% auf etwa 223'000 t erzielt worden, geht aus einer Mitteilung des Ressortpressediensts hervor.

Teil der nationalen Strategie

Der Ausbau dieses Produktionssektors ist Teil der nationalen Strategie zur Verringerung der Abhängigkeit von Einfuhren der Agrar- und Ernährungsgüter. Dabei gehört Geflügelfleisch neben einigen anderen Waren wie Wurst, Käse oder Zucker zu den Produkten, deren Importanteile am kasachischen Markt noch als unangemessen hoch eingeschätzt werden. Laut der Mitteilung belief sich 2019 der Geflügelfleisch-Importanteil auf 45%, lag aber damit um 4% niedriger als im Jahr davor. Nach Angaben des Ministeriums sind derzeit landesweit fünf Geflügelproduktionsanlagen im Bau, außerdem wird an der Inbetriebnahme von drei einst stillgelegten Anlagen gearbeitet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE