9.05.2019 12:10
Quelle: schweizerbauer.ch - Dominik Senn
Strassenverkehr
Auf den Achsen muss Gewicht liegen
Seit Februar muss bei landwirtschaftlichen Fahrzeugkombinationen bis 40km/h das Gewicht auf den Antriebsachsen mindestens 22 Prozent des Betriebsgewichts betragen. Die neue Regel bringt mehr Sicherheit.

Das Gewicht auf den Antriebsachsen (Adhäsionsgewicht) muss gemäss Verkehrsregelnverordnung 67 Absatz 4 mindestens 22 Prozent des Betriebsgewichts (aktuelles Gewicht von Traktor und Anhänger) betragen.

Spezielles beim Allrad

«Diese Vorschrift gilt für landwirtschaftliche Fahrzeugkombinationen seit dem 1. Februar 2019 mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit über 25 km/h bis 40 km/h. Bei Allradtraktoren darf das Gewicht der Vorderachse als Antriebsachse dazugezählt werden, auch wenn der Allrad nicht permanent eingeschaltet ist», erklärt Urs Rentsch von der Weiterbildung/Beratung des Schweizerischen Verbands für Landtechnik in Riniken AG.

«Es wird damit begründet, dass das Adhäsionsgewicht in erster Linie das Fortkommen in Steigungen bezweckt. Bis dato galt es, bei gewerblichen Traktoren ein minimales Adhäsionsgewicht von 25 Prozent des Betriebsgewichts einzuhalten, nicht aber bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Einzig das Anfahrvermögen bei 15 Prozent Steigung war auch bei landwirtschaftlichen Traktoren vorgeschrieben, jedoch praktisch kaum kontrollierbar», führt Urs Rentsch dazu aus.

Im Fahrzeugausweis

Der Traktorführer sollte sich gemäss Urs Rentsch also vor einer Fahrt im Klaren sein, wie gross die Zuladung bei seinem Traktor ist. Zu diesem Zweck müsse der Fahrzeugausweis zu Rate gezogen werden. Es schade auch nicht, mit dem Traktor auf eine Waage zu fahren, um die effektiven Gewichte (Gesamtgewicht, Vorderachslast, Hinterachslast usw.) in Erfahrung zu bringen.

Jede Zusatzausrüstung und nachträgliche Aufrüstung mit Ausrüstung (Fronthydraulik, Frontzapfwelle, Frontladerkonsole usw.) erhöhe das Leergewicht und reduziere die Zuladung. Somit könne es sein, dass der Traktor schnell einmal mehrere 100 kg schwerer ist, als im Prospekt vorgegeben, und nicht jedes Strassenverkehrsamt verlange bei der Erstimmatrikulation einen Waagschein.

Rechner

Das Berechnungsprogramm für Achslasten und das Tool «Berechnung des Adhäsionsgewichts» findet sich -> hier 

Reifenkenntnis zählt

Ebenso wichtig, so Urs Rentsch, ist es, die verwendeten Reifen zu kennen. Auf jedem Reifen steht neben der Grösse auch die entsprechende Reifentragkraft. Die Tragkraft eines Reifens ist jedoch abhängig vom Luftdruck. In den technischen Ratgebern der Reifenhersteller findet jeder das notwendige Wissen.

Rechenbeispiele

Rechenbeispiel 1: Hat der Traktor mit Vierradantrieb ein Leergewicht (gleich Adhäsionsgewicht) von 5'000kg, darf die Kombination aus Traktor und Anhängern maximal 22'727kg wiegen, denn abzüglich des Traktorgewichts bleiben 17'727kg Anhängelast übrig. Das gilt auch, wenn im Fahrzeugausweis eine höhere Anhängelast ausgewiesen ist.

Rechenbeispiel 2: Das Adhäsionsgewicht kann mit zusätzlicher Stützlast von Einachs-, Tandem- oder Tridem-Anhängern erhöht werden. Hat der Traktor 5000kg Leergewicht plus eine Stützlast vom Anhänger von 1500kg, ergibt das ein Adhäsionsgewicht von 6'500kg. Nun darf die gesamte Kombination 29'545kg wiegen, es verbleibt nach Abzug der 5'000kg Traktorgewicht eine Anhängelast von 24'545kg.

Rechenbeispiel 3: Ein Traktor mit einem Eigengewicht von 6'120kg zieht einen Anhängerzug. Der Starrdeichselanhänger überträgt eine Stützlast von 2'870kg, zusätzlich ist der Traktor mit einem Frontgewicht von 510kg an der Fronthydraulik ausgestattet. Mithilfe des Berechnungsprogramms für Achslasten (Kasten «Achslastrechner») wurde in dieser theoretischen Berechnung unter Berücksichtigung der Vorderachslast die maximale Stützlast errechnet unter Einhaltung des Gesamtgewichts, der Hinterachslast und der Reifentragkraft. Theoretisch dürften mit dem so ballastierten Traktor Anhänger mit einem Betriebsgewicht von 36'552kg gezogen werden. Unter Einhaltung des gesetzlichen Gesamtzuggewichts von 40t verbleibt so eine Anhängelast von 33'370kg. ds

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE